Mrz 22

Feierabend-Gedicht

Tag: WorteBlasebalg @ 22:33

Wissen Sie, was ich ganz und gar absonderlich finde?

Nun, zugegeben, da gibt es einiges. Aber was ich immer und immer wieder absonderlich finde, ist die Tatsache, dass sich laufend neue Besucher auf das Blaseblog verirren, die nach Feierabend-Gedichten gegugelt haben. Mir persönlich ist das recht unverständlich, ich käme nicht auf den Gedanken, nach Feierabend-Gedichten zu gugeln. Sie?

Hm.

In Anbetracht der Tatsache, dass ich dank dieses Beitrags vermutlich noch mehr Feierabend-Gedicht-Sucher aufs Blaseblog locke, will ich mich mal nicht lumpen lassen, und gebe hiermit ein neues Feierabend-Gedicht zum Besten:

Feierabend-Gedicht
Armen Büromenschlein kurz vor halb vier Uhr nachmittags vorzutragen, wenn diese vor Verzweiflung nur noch surfen.

Fliehst du des Bürotags Mühen,
Eilst hinweg, obschon auch nur
Im Taggeträum? Oh lass dir sagen
Einsam, Menschlein, bist du nicht!

Ruhen doch so viele Köpfe
Auf den Tasten, die so Manchem
Brot und Butter und vielleicht
Ein Scheibchen Wurst bedeuten.

Nickerchen um kurz vor Schluss,
Das muss.

Ein Kommentar zu “Feierabend-Gedicht”

  1. Ev says:

    Und ist auch noch soooo gesund ;-) – heißt es …