Aug 16

Apfel-Aufruf

Tag: GrünzeugBlasebalg @ 07:45

Unser Mietgarten überschüttet uns derzeit mit Äpfeln, die wir gar nicht alle so essen können. Was machen Sie am liebsten mit Äpfeln? Apfelpfannkuchen und Apfelkuchen haben wir schon durch. Wobei es da natürlich sicher auch noch Varianten gibt, die ich nicht kenne. Verraten Sie mir Ihr Lieblings-Apfel-Rezept?

6 Kommentare zu “Apfel-Aufruf”

  1. Garnprinzessin says:

    Nicht direkt Rezepte, aber: Apfelmus (mit Zimt, mit Ingwer, mit Chili etc. – einfach ausprobieren), Apfelsaft (eventuell gibt es in der Nähe eine grosse Presse – so ein Kollektiv-Ding?), getrocknete Apfelringe, und wenn das Wetter mitspielt und es schnell hübsch kalt wird: Bratäpfel (mit Marzipankern, mit Schokoladenkern etc.)

    Liebe Grüsse von der

    Garnprinzessin

  2. Frau Bollerbaum says:

    Hallo Frau Blasebalg,
    letztens schrieb ich einen Beitrag genau darüber. Wenn Sie schauen möchten: http://fraubollerbaum.pytalhost.com/?cat=10

  3. Christine says:

    Hallo Frau Blasebalg,
    ich las kürzlich über Apfelgelee, dem löslicher Kaffee zur Aromatisierung zugesetzt wurde. Das könnte interessant, vielleicht sogar wohlschmeckend, mit Sicherheit aber mal ganz anders schmecken. Selbst probiert habe ich es noch nicht, mir steht die diesjährige Boskop-Schwemme erst noch bevor. Dann werde ich mich dem Schneiden und Trochnen von Apfelringen, manche davon werden auch schokoliert, und dem Kochen diverser Gelees widmen.
    Viele Grüße,
    Christine, die sich schon geraume Zeit an Ihrem Blog erfreut ;-)

  4. gudrun says:

    Hallo, wie wär es denn mit Apfelstrucel ? Ich mach immer direkt 10 und backe sie nicht, sondern friere sie einzeln verpackt ein ! Macht zwar an dem Tag der Herstellung ne Menge Arbeit, lohnt sich aber spätestens beim Aufbacken und Verzehren.
    lg gudrun

  5. Marelisa says:

    Letztes Jahr bei unserer Apfelschwämme habe ich das erste Mal Apfelmarmelade mit Ingwer gekocht. Sehr lecker. 1 kg Äpfel schälen und kleinschneiden, und 150 g Ingwer hinzugeben, beides in einen großen Topf und wenn nötig etwas Wasser hingeben, 500 g Gelierzucker einrühren. In Gläser füllen. Fertig.
    LG
    Marelisa

  6. Coonie says:

    Neben Apfelsaft, der auf Flaschen gezogen wird und im nächsten Frühjahr dann mit Holunderblüten zu Gelee wird, liebe ich Apfelkompott mit Zimt(Stange) und Vanille und dazu selbstgemachte Vanillesauce. oder auch halbgeschlagene Sahne….und natürlich darf bei uns der gedeckte Apfelkuchen mit Guß nicht fehlen…..alles ohne Rosinen , die sind nicht gern gesehen…
    Und ich hätte noch die absoluten Renner als Nachtisch zu bieten, Apfelbeignets, in Bierteig gebacken in Vanillesauce oder mit Zucker/zimt Mischung….heiß gegessen auch lecker mit Eis.Jetzt läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen, somit beende ich meine Aufzählung…
    LG Die Coonie