Jan 05

Zum Jahresstart eine neue alte Serie

Tag: Das montägliche PanoramentBlasebalg @ 15:04

Hallo zusammen!

Ich hoffe, Sie sind gut herübergerutscht, wie man so nett sagt. Und das mit dem Rutschen kann man derzeit ja noch ganz vortrefflich üben auf deutschen Straßen. Darum bleibe ich lieber mit dem Hintern zuhause. Ok, nächste Woche bin ich dann wieder unterwegs, 5 Tage Polarlicht angucken im winterlich dunklen Nordschweden. Mitsamt einer Übernachtung im Eishotel, vor der mir schon ein wenig gruselt, aber die werden ihre Touristen schon nicht erfrieren lassen, die Schweden. Denke ich mir mal so.

Gut, zurück zum Thema. Äh. Was war denn das Thema?

Ach ja, neue alte Serien. Als Fan spontaner Traditionen betreibe ich hier im Blog ja mehrere Serien, die mehr oder minder regelmäßig fortgeführt werden. Eine davon ist das montägliche Panorament. Und weil draußen die Sonne so schön auf die weiße Landschaft knüppelt, habe ich vom Balkon aus mal wieder ein solches geschossen. Also ein Panorament. Jetzt sitze ich aber in der Zwickmühle: heute ist nicht Montag. Kann ich Ihnen das Panorament dennoch als montägliches Panorament unterjubeln? Ist irgenwo auf der Welt vielleicht gerade noch Montag? Hm. Nachmittags um 14 Uhr hiesiger Zeit ist das wohl eher unwahrscheinlich.

Egal.

Ich hau Ihnen das Ding jetzt trotzdem um die Ohren Augen. Als kleinen Blasebalgschen Neujahrsgruß am hinteren Rand der zurückgezogenen Höhlenbärenphase.


05.01.09

PS: Draufklicken für größer!

3 Kommentare zu “Zum Jahresstart eine neue alte Serie”

  1. Mneme says:

    Oh Neid! Ich wünsche viel Spaß beim Polarlicht bewundern und freue mich über ausführliche Berichte – genau das habe ich mir nämlich auch mal vorgenommen zu machen (plus Eisbrecherfahrt).

  2. Markus Möller says:

    Sehr schön. Ich hätte da auch noch einen netten Ausblick auf Siegen im Angebot. Ist aber schon ca. 1 Monat alt: http://twitpic.com/ryyew

  3. Garnprinzessin says:

    Ooooh, Eishotel! Saugeil! :-)

    Pardon für die üblichen sprachlichen Schnitzer.

    Liebe Grüße von der

    Garnprinzessin