Aug 26 2008

Der D-A-Y-S-Fragebogen

Tag: StrickblogBlasebalg @ 07:48

(alle, die hiermit nichts anfangen können, seien auf diese Aktion von Frau Garnprinzessin hingewiesen.)

Welches ist Dein liebstes Kinderbuch?
Habe ich noch nie drüber nachgedacht, wenn ich ehrlich bin, aber jetzt eben gerade spontan kam der Titel Ronja Räubertochter. Ich müsste es vielleicht noch mal lesen, ist lange her. Ich glaube, mir gefiel, dass sie sehr stark und unabhängig ist.

Wie zieht Hechtsuppe?
Ich habe noch keine gekocht, daher kann ich nur vermuten, dass der Vorgang zumindest mit einem strengen Fischgeruch verbunden ist.

Mein Beruf hat zu tun mit…
Ach du je, da müsste ich ja erst mal meinen Beruf definieren, zumindest mal für mich. Aber so ganz aus dem Handgelenk geschüttelt käme da der Begriff: Rat.

In welchen Situationen wendest Du Trick 17 an?
In all denen, in denen die Tricks 1 bis 16 versagt haben.

Welche Tugend glaubst Du zu besitzen?
Jetzt hab ich erstmal den Begriff Tugend bei Wikipedia nachgeschlagen, will ja hier keinen Nonsens erzählen, und da gibt es verschiedene Kategorien. Also gut, schauen wir mal. Von den Kardinaltugenden würde ich mir die Klugheit anrechnen. Bei den Rittertugenden schwanke ich noch zwischen Glaube und Hoffnung, mit leichter Tendenz zum Glauben. Aus der Palette der bürgerlichen Tugenden kann ich für mich, wenn ich ganz ehrlich bin, überhaupt keine so recht in Anspruch nehmen, vielleicht noch am ehesten den Fleiß unter der Voraussetzung dass mich eine Sache interessiert, ansonsten bin ich stinkfaul. Bei den preußischen Tugenden ist mir erschreckenderweise die Unterordnung recht nah, ich bin nicht sicher, ob ich das als Tugend anerkennen möchte. Wenn die christlichen Tugenden, wie Wikipedia schreibt, auf die 10 Gebote zurückgehen, dann kann ich voller Aufrichtigkeit sagen: ich habe noch keinen Menschen umgebracht. Aus dem Kanon der Frauentugenden nehme ich mir das Verrichten von Handarbeiten heraus. Und aus den aufgezählten soldatischen Tugenden würde ich das Verständnis beanspruchen.

An welchen Swaps hast Du teilgenommen?
An meiner eigenen Aktion “Schafe suchen ein Zuhause” bei Ravelry, dort außerdem bei einem Travelling-Scarf-Projekt, das aber noch läuft, und diversen Karmaswaps. Vor gefühlten hundert Jahren auch schon mal unter anderer Identität beim Secret Pal.

Welche (DAYS-relevanten) Allergien hast Du?
Keine.

Welche Deiner Grillen pflegst Du?
Momentan das Heimchen am Herd. Ansonsten jede, die mir unterkommt.

Was geht (DAYS-relevant) bei ArtYarn garnicht?
Ich musste grade spontan denken: Metall. Warum, weiß ich nicht. Ich schreibs mal hier hin.

Was geht sehr wohl (hier gehören Lieblingsfarben & -materialien hin!)?
Warme Farben aus der Frühlings- oder Herbstpalette; natürliche Materialien, alles aus Wald, Feld, Garten und Wiese; alles was gut duftet.

Gib bitte drei Websiten an, die Dich gewöhnlich lächeln lassen…
Oha.
Da gibt es viele. Ich picke die raus, die mir spontan in den Sinn kamen, und das sind die Blogs von Frau Ciaran, Frau Ev und Frau Garnprinzessin.

Und zähle hier zehn Dinge/Situationen auf, die Du magst
Sonnenschein; warme Füße; Reisen in die NAW; Computerspiele; Sachen mit den Händen machen; trockenen Rotwein; Sachen aus dem Garten holen und direkt aufessen; das Lächeln anderer Menschen; Situationen, die hier nicht hergehören, weil das Blaseblog jugendfrei ist; Lagerfeuer.

Rauchst Du so unerbittlich viel, dass man es bei DAYS beachten müsste?
Nö.

Hast Du so eine starke Rauchallergie, dass man es bei DAYS beachten müsste?
Nö.

Hast Du eine Ahnung, was man mit Artyarn anstellen kann?
Klar. Kunscht!


Jul 24 2008

Wollschaf fragt

Tag: StrickblogBlasebalg @ 09:07

Huch, jetzt hab ich glatt den Dienstag verpasst. Kommt davon, wenn man mit anderem beschäftigt ist und den Feedreader Feedreader sein lässt.

Egal, hier die Frage:

ich sitze sehr oft vor Anleitungen, bei denen große Passagen des Strickstückes glatt rechts gestrickt werden. Ich möchte auch gern solche Modelle nacharbeiten aber bei mir sieht ein glatt rechts gestricktes Strickstück sehr ungleichmäßig aus, weil ich die Maschen sind total unregelmäßig abstricke. Ich versuche auch immer alles ordentlich straff
zu ziehen aber es hilft nichts.
Wie gelingt es euch, ein sauberes Maschenbild zu erzielen. Gibt es irgendwelche Tricks und Kniffe, die mir das leben erleichtern würden. Ich würde mich über jede Hilfestellung freuen.

Und hier die Antwort

Üben. Üben. Üben. Bei mir wurde das nach gefühlten 200 Kilometern verstrickter Wolle besser. Und ganz viel am Stück stricken, ganz ohne lange Pausen, denn wenn bei mir etwas längere Zeit im Korb liegt und dann wieder vorgekramt wird, sieht man den Übergang zur nächsten Reihe relativ deutlich.

Es fragte das Wollschaf. (wer sonst?)


Jul 15 2008

Das Wollschaf fragt

Tag: StrickblogBlasebalg @ 14:58

Das Wollschaf fragt heute

Bei meinen ersten toe-up socken ist es mir beim abketten passiert das der rand zu fest wurde und ich nicht mehr in die socke kam. Wie löst ihr das? Habt ihr eine spezielle abkett-taktik für toe-up socken?

Frau Blasebalg antwortet kurz und bündig:

Ich stricke keine toe-ups.

Frau Blasebalg merkt zudem an, dass sie lieber antworten mögen würde, wenn jemand vorher die Fragen korrigieren würde. Irgendwie liegt mir was an Rechtschreibung.


Jul 08 2008

Wollige Frage

Tag: StrickblogBlasebalg @ 08:07

neulich las ich in einer Zeitung folgenden Tipp, kann es mir nicht vorstellen und möchte dazu die Meinung anderer hören.
„Angora- oder Mohairwolle lässt sich leichter stricken, wenn man die Knäuel vorher über Nacht in einer Plastiktüte im Gefrierfach aufbewahrt.“

Es fragte das Wollschaf.

Hm. Ehrlich gesagt, habe ich das weder schon mal gelesen noch gehört noch ausprobiert. Darum kann ich hierzu nichts hilfreiches beitragen. Sorry.
Höchstens meine Meinung: ich finde die gar nicht so schwer zu stricken, dass ich nach Tipps zum Leichterstricken suchen würde, allerdings stricke ich sie nur selten, weil ich das fusselige auf der Haut eigentlich nicht so gern mag. Was ich allerdings schwierig finde, ist, solche Teile wieder ein Stück aufzuribbeln, z. B. um einen Fehler zu korrigieren. Das geht ja fast gar nicht. Aber ich glaube nicht, dass das Gefrierfach mir dabei helfen kann.


Jul 04 2008

Emily

Tag: StrickblogBlasebalg @ 15:02

Darf ich vorstellen: das hier ist Emily.

Emily

Emily hat einen Geburtsfehler, darum zeigen ihr Bäuchlein und ihre Füße nach hinten. Sie ist trotzdem ein fröhliches Schaf, war aber der Meinung, dass sie nicht so gerne ganz weit weg reisen würde. Weite Reisen strengen ihre falschrummen Beine zu sehr an. Darum sitzt sie jetzt im Wintergarten unserer Vermieter, bewacht deren Post und wartet darauf, dass sie nach Hause kommen und sich an ihr freuen. Aber Emily hat eine kleine Schwester, die ist gesund, und die wird sich bald auf eine ganz weite Reise machen …


« Vorherige SeiteNächste Seite »